Neubau eines exklusiven Wohnhauses mit 9 Wohnungen an den Beueler Rheinwiesen in Schwarzrheindorf

Auf der Sonnenseite Bonns

Weiträumiges Grün und ein urbanes Umfeld sorgen für hohe Lebensqualität

Nah an der Natur.

Selten vereint ein Stadtteil so viele Vorteile in sich wie Schwarzrheindorf. Der dörflich geprägte Ortsteil im rechtsrheinischen Bonner Norden ist sonnenverwöhnt und hat viel Grün zu bieten. Von hier aus erstrecken sich weite Wiesenflächen, die in einem breiten Streifen am rechten Rheinufer entlang in die natürlich bewaldeten Siegauen führen. Hier gibt es jede Menge Frischluft und Möglichkeiten für Sport und Bewegung.

Mitten im Leben.

Neben seiner landschaftlichen Schönheit verfügt Schwarzrheindorf auch über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Das liegt an der unmittelbaren Nähe zum Beueler Zentrum. Auf kurzen Wegen und über eine gute Verkehrsanbindung lassen sich somit sämtliche Vorteile einer urbanen Umgebung nutzen. Supermärkte, Einzelhandel, Apotheken, Ärzte und Krankenhäuser sind leicht zu erreichen. Hinzu kommt ein vielfältiges Angebot an Geschäften, Cafés und Restaurants in der Friedrich-Breuer-Straße und der Hermannstraße. Für einen romantischen Abend zu zweit stehen zudem Kinos und Theater bereit. Sollte die Auswahl in der unmittelbaren Nachbarschaft einmal nicht reichen, ist es zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Bahn nur ein Katzensprung bis auf die andere Rheinseite, ins Zentrum von Bonn, zur Oper oder der Beethovenhalle.

Reich an Kultur.

Die kulturelle Vielfalt von Schwarzrheindorf ist über Jahrhunderte gewachsen. Schon in Urzeiten siedelten hier keltische Stämme, und später machte der Römer Julius Cäsar Station. Im ausgehenden Mittelalter betrieben Nonnen, deren schwarze Tracht dem Ort seinen Namen gab, ein wirtschaftlich florierendes Kloster. Aus dieser Zeit stammen auch der Pützchens Markt, das jährlich im September ausgetragene Volksfest, sowie die romanische Doppelkirche St. Maria und St. Clemens. Diese gehört wegen ihrer faszinierenden Deckenmalerei zu einer der bedeutendsten Kirchen Deutschlands.

 

Die Umgebung

Metropole mit Zukunft
Bonn bietet ideale Bedingungen zum Leben und zum Investieren

Bonn boomt.

Die ehemalige Bundeshauptstadt hat den Strukturwandel erfolgreich vollzogen und sich – angetrieben von DAX-Konzernen und fast 16.000 mittelständischen Unternehmen – zu einem international wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort entwickelt. Der Akademikeranteil aller Beschäftigten liegt bei über 20 Prozent und die Kaufkraft mit 21.000 Euro im Jahr deutlich über dem Bundesdurchschnitt (18.975 Euro). Bei den Städterankings von Nachrichten- und Wirtschaftsmagazinen landet Bonn regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Besonders gut schneidet es in Rankings zum Immobilienstandort und zur Lebensqualität ab. Wenig verwunderlich, dass in den kommenden zwei Jahrzehnten mit über 35.000 Neubürgern gerechnet wird.

Bonn bildet.

Zu den bekanntesten Repräsentanten des vielfältigen Kulturlebens zählen der Komponist Ludwig van Beethoven, der Maler August Macke sowie das Musiker-Ehepaar Clara und Robert Schumann. Die Museumsmeile – unter anderem mit dem Deutschen Museum Bonn, dem Haus der Geschichte sowie der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland – ist Anziehungspunkt für Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt. Zudem locken die Oper Bonn und das Schauspiel mit den Kammerspielen Bad Godesberg sowie der Schauspielhalle Beuel. Mit dem Haus der Springmaus und dem Pantheon haben schließlich zwei renommierte Kabarettund Kleinkunstbühnen in Bonn ihr Zuhause.

Bonn verbindet.

Mit ihrer ausgezeichneten Lage und der exzellenten Infrastruktur ist die Stadt am Rhein nicht nur regional, sondern auch international bestens angebunden. Dafür sorgen ein dichtes Autobahnnetz, die Schnellzug-Anbindung und nicht zuletzt der schnell erreichbare Flughafen Köln/Bonn.